Inhalt

Sonderprojekte

CidS!Board

Die multimediale Informationstafel für Berliner Schulen




Was kann das CidS!Board?

Viel!

•    Auf einem Display mit aktuell maximal 124 cm Bildschirmdiagonale können Sie auf einfache Weise Vertretungspläne, Informationen (auch als „Newsticker"), Fotos und Animationen veröffentlichen, so dass Schüler, Lehrer und Eltern immer informiert sind. Bitte beachten Sie, dass die Layouts des Displays das CidS!-Logo und das Logo unseres Hauptsponsors Berliner Sparkasse enthalten.

Was müssen wir dafür leisten?

Nicht so viel!

•    Entscheiden Sie selbst, wo Sie es in Ihrer Schule aufhängen möchten. Die Wandhalterung (inklusive Display) muss aus rechtlichen Gründen von Ihrer Schule montiert werden (Hausmeister?). Sie brauchen einen geeigneten Standort mit einer RJ-45-Netzwerkbuchse zur Einbindung in das schulische Netzwerk und möglichst zwei Stromanschlüsse in der Nähe des Standorts. Sprechen Sie hierzu ggf. vorher mit Ihrem Schulträger.

•    Laden Sie auf einen Ihrer Computer folgende kostenfreie Programme:
- Libre Office Impress ab Version 5.3
- Owncloud ab Version 2.2

Über diese Programme erfolgt die Layoutauswahl und die Informationsübergabe an das CidS!Board.

Schön! Und was kostet uns das?

Wahrscheinlich fast nichts!

•    CidS! stellt, im Rahmen der vorhandenen Ressourcen, Schulen kostenfrei ein CidS!Board (inklusive Wandhalterung), die Softwarelösung auf Basis kostenfreier Software sowie die technische Infrastruktur zur Verfügung und berät Sie bei der Einrichtung auf Basis der vorgegebenen Layouts.

•    Sollten Sie allerdings mehr als ein CidS!Board in Ihrer Schule einsetzen wollen, müssen Sie die Hardwarekosten für diese Displays (inklusive Wandhalterung) selbst tragen. Bitte kalkulieren Sie hierfür ca. 500.- € je weiterem CidS!Board ein.

Was genau müssen wir tun, um ein CidS!Board zu erhalten?

Hausaufgaben erledigen!

•    Ihre Schule muss Mitglied in unserem Berliner Schulnetz sein. Wenn sie es noch nicht ist, muss die kostenfreie Mitgliedschaft beantragt werden. Alle Infos hierzu finden Sie unter Projekte.

•    Bitte füllen Sie das Antragsformular Formular CidS!Board [513.1 KByte] vollständig aus und senden Sie es uns zu.

CidS! - INFOPOINT

Die multimediale Informationstafel für Berliner Schulen




Der CidS! - INFOPOINT bietet die Möglichkeit, aktuelle Informationen, Schüler- oder Schul-Präsentationen, Foto-Slideshows, Videos, Webinhalte oder PDF-Dokumente sowie zahlreiche weitere Formate nacheinander und nebeneinander zu zeigen. Quasi als "Laufband" kann zusätzlich im Newsticker-Modul das Allerneueste der Schule schnell und einfach angezeigt werden. So werden Aushänge zu Hinguckern und Schul-Highlights lebendig.

Der INFOPOINT ist ein Display mit 116 cm Bildschirmdiagonale und eingebautem PC. Das Display ist durch ein Einscheibensicherheitsglas zusätzlich vor ungewollter Beschädigung geschützt und verfügt über eine Diebstahlssicherung. Eine neigbare Wandhalterung (optional Deckenhalterung) ist im Lieferumfang enthalten. Die Installation des INFOPOINTS ist dadurch in nahezu jeder baulichen Infrastruktur möglich.

Nach dem Aufhängen braucht das Gerät lediglich Strom und kann dann über RJ-45 Kabel (optional über WLAN) ins schulische Netzwerk eingebunden werden. Unmittelbar danach ist der INFOPOINT betriebsbereit. Mittels eines Browsers können dann von jedem PC aus alle Informationen über ein geschütztes Internetportal an den INFOPOINT übermittelt werden. Durch eine mitgelieferte Software ist es für Authorisierte möglich, das aktuelle Geschehen auf dem INFOPOINT über das Internet zu betrachten. Die Schule kann mit Hilfe dieser Software zusätzlich ein "Abbild" des INFOPOINTS in ihre Homepage einbinden.


Sämtliche Kosten werden von unseren Sponsoren und uns übernommen. Einzige Voraussetzung ist die kostenfreie Mitgliedschaft im Berliner Schulnetz.


Folgende Schulen nutz(t)en einen CidS! - INFOPOINT:

Cecilien-Grundschule (Berlin - Wilmersdorf)
Nahariya - Grundschule (Berlin - Lichtenrade)
Neumark - Grundschule (Berlin - Schöneberg)
Poelchau - Oberschule "Eliteschule des Sports" (Berlin - Charlottenburg)
Sachsenwald-Grundschule (Berlin - Steglitz)
George-Orwell-Schule (Berlin - Friedrichsfelde)
Mendel-Grundschule (Berlin - Pankow)
Marienfelder-Grundschule (Berlin - Marienfelde)
Georg-Zacharias-Grundschule (Berlin - Weißensee)
Friedensburg-Schule (Berlin-Charlottenburg)
Siegerland-Grundschule (Berlin-Spandau)
Grundschule im Moselviertel (Berlin-Weißensee)
Schliemann-Grundschule (Berlin-Rudow)

Update: Die Vergabe von CidS! - INFOPOINTS ist abgeschlossen! Alternativ kann sich Ihre Schule für ein CidS!Board bewerben.

Erste Berliner iPad-Klasse!

Sport-Eliteschüler der Berliner Poelchau-Oberschule führen gemeinsam mit der Non-Profit-Organisation "CidS! Computer in die Schulen" das Projekt "iPad-Klasse" als Pilotprojekt durch.

 
Vom must-have für Yuppies zum Arbeitsgerät für Schülerinnen und Schüler.

Die Klasse 7s2 der Poelchau-Oberschule erprobt ab Mitte November 2011 die Nutzungsmöglichkeiten von Apples iPad 2 im schulischen Umfeld. Die 19 Sportschülerinnen und -schüler gehören zu den besten Berliner Hockeyspielern und Schwimmern ihrer Altersklasse. Ihr schulischer Alltag wird von Unterricht und Sport bestimmt. Und nach dem Unterricht geht es meistens gleich mit dem Sport in den Vereinen oder Landeskadern weiter. Der enge Terminkalender verlangt nach Optimierung in allen Bereichen.
"Genau hier möchten wir ansetzen", so CidS!-Geschäftsführer Markus Kuschela. "Wir pilotieren unter härtesten Bedingungen und denken, mit der gezielten Nutzung von iPads, einige schulische Abläufe für Schüler und Lehrkräfte optimieren zu können. Jeder Schüler erhält zusätzlich zu den Schulbüchern leihweise ein iPad 2. Für interessierte Lehrkräfte steht ein Pool von Leihgeräten zur Verfügung. Darüber hinaus werden wir regelmäßig Kurzschulungen zur Nutzung des iPad und der verwendeten Apps durchführen."


 
Das iPad als universelles, digitales Arbeitsmittel

Von Lehrern erstellte Arbeitsblätter können in fast jedem digitalen Format direkt auf die iPads gesendet werden. Dort können sie die Schüler mit Hilfe von geeigneten Apps handschriftlich bearbeiten, abspeichern und zurücksenden. Selbst für Schüler, die sich gerade auf Wettkämpfen oder in Trainingslagern befinden, besteht so die Möglichkeit, nicht zu viel vom Unterricht zu versäumen. Da die Arbeitsunterlagen / Hausaufgaben (soweit urheberrechtlich erlaubt) und die Hausaufgabenergebnisse jederzeit und von überall über das iPad abgerufen bzw. versendet werden können, gehören vergessene bzw. verlorene Arbeitsblätter der Vergangenheit an. Mit Apps und Funktionen wie z.B. FaceTime können Schüler Gruppenarbeit gemeinsam durchführen ohne gleichzeitig an einem Ort zu sein. Mit der Kamera des iPad 2 lassen sich auch Arbeitsblätter und Tafelbilder blitzschnell fotografieren und digital weiterverarbeiten bzw. an nicht anwesende Mitschüler versenden.

 
 

Die iPad-Klasse ist ein Projekt der CidS! gGmbH mit freundlicher Unterstützung der Berliner Sparkasse. CidS! wird bei diesem Pilotprojekt zusätzlich unterstützt von Apple, dem mStore Apple Premium Reseller (www.mstore.de), der Absolute Software Corporation und dem Trainings- und Beratungsunternehmen eringo.

DIAGONAL - Verbindet Schule und Verein

Das Projekt DIAGONAL dient der Schulung der Teamfähigkeit von Kindern der Altersgruppe 5-7. Über das Erlernen und Erleben der Mannschaftssportart Hockey wird zielgerichtet vermittelt, wie man im Team erfolgreicher sein kann. Dazu haben wir ein attraktives und qualitativ hochwertiges AG-Angebot für Grundschulen entwickelt. Gleichzeitig suchen wir zur Unterstützung Patenvereine für die teilnehmenden Schulen.

Wir wollen den Schulen, zusätzlich zu unseren Aktivitäten, das in den Vereinen befindliche Fachwissen und Engagement zur Verfügung stellen und gleichzeitig den beteiligten Vereinen den Kontakt zu interessiertem Nachwuchs geben.


Und warum heißt das Projekt DIAGONAL?

Eine Diagonale ist in der Geometrie die Verbindungsgerade zwischen nicht benachbarten Ecken in einem Vieleck. Und wer kennt nicht den Diagonalpass im Ballsport? Was liegt also näher als ein Projekt, dass Schule und Sportverein verbindet, DIAGONAL zu nennen.

Das gesamte Projekt wird (wie alle unsere Aktivitäten) ohne öffentliche Fördermittel finanziert. Sämtliche Kosten trägt die gemeinnützige Initiative CidS!.

Wir schließen  Kooperationen mit interessierten Grundschulen und stellen die Finanzierung der Erstinvestitionen (Trainingsmaterial, Trikots, etc.) sowie der laufenden Kosten (Honorare, Transportkosten zu Wettkämpfen, etc.) sicher.



Wir stellen Schulen die DIAGONAL- Hockey-AG (inklusive fachlich geeigneter Trainer) für die Kinder der Klassenstufen 1-3 kostenfrei zur Verfügung.

Wir suchen einen Verein, der eine Patenschaft übernehmen will. Der Patenverein unterstützt die Schule und uns. Er übernimmt die Aufgabe,  durch geeignete Zusatzangebote interessierten Kindern (insbesondere Kindern der Klassenstufen 4-6) die Sportart Hockey noch näher zu bringen.

Weitere Infos unter: http://www.diagonal-berlin.de/

iMac für das Bildungs- und Medienprojekt "with WINGS and ROOTS"

Um die Realisierung eines Online-Tools zu ermöglichen, unterstützt CidS! das Projekt seit Februar 2013 mit einem iMac als befristete Leihgabe.


"with WINGS and ROOTS" beschäftigt sich mit den Erfahrungen und Identitätsfindungsprozessen von in Berlin und New York lebenden Jugendlichen aus Familien mit Migrationsgeschichte.

Die Jugendlichen erzählen in Interviews von ihrem Leben zwischen den Kulturen, ihrem Verständnis von Zugehörigkeit (roots = Wurzeln) und ihren Wünschen und Sehnsüchten (wings = Flügeln).

Mit einem 20-minütigen Lehrfilm und Bildungsveranstaltungen war die Initiative schon in mehreren Berliner Schulen aktiv.

Quelle Bild: "with WINGS and ROOTS"

Mehr unter:
http://www.withwingsandroots.com

Arche-Robots zur RoboCup Junior - WM 2012

Ein Traum wird Wirklichkeit. Vier Berliner Schüler fliegen nach Mexico-City. Bildungsinitiative CidS! und Berliner Sparkasse machen es möglich.

Das Schuljahr geht zu Ende, aber der absolute Höhepunkt steht vier Schülern der Berliner Archenhold-Oberschule noch bevor. Die Arche-Robots (Adrian, Edwin, Markus und Niklas) fliegen am 18. Juni nach Mexiko, um an der Weltmeisterschaft des RoboCup Junior teilzunehmen. Die Weltmeisterschaft findet vom 18. bis zum 24. Juni in Mexico-City statt. Bis dahin werden Roboter und Programm immer wieder getestet und verbessert. Seit fast zwei Jahren beschäftigen sich die vier technikbegeisterten Schüler der 7. und 8. Klasse mit dem Bau und der Programmierung von Robotern. Unter der Leitung von Lehrer Jan Geschinsky qualifizierten sie sich in der Disziplin "Rescue" als Berliner Vizemeister für die Deutsche Meisterschaft und errangen dort mit Platz 5 die Starterlaubnis für die WM. Doch angesichts des Austragungsorts Mexiko hatten die Arche-Robots keine große Hoffnung, die Teilnahme auch wirklich realisieren zu können. Als sie die Berliner Bildungsinitiative "CidS! Computer in die Schulen" ansprachen, fehlten noch rund 4.000,- Euro in der Reisekasse.




Dazu ein Audio-Beitrag von Klaus Fechner (www.reichweiten.net)

CidS!-Geschäftsführer Markus Kuschela "Wir waren von der Leistung und dem Einsatz der Schüler und der Schule begeistert und haben sofort entschieden mit Spendenmitteln unseres Hauptsponsors Berliner Sparkasse aus der Vision Wirklichkeit werden zu lassen."



Am 8. Juni überreichten Viola Bretz, Leiterin des FinanzCenters Schöneweide, und CidS!-Geschäftsführer Markus Kuschela den Arche-Robots einen Scheck über 4.000.- €.

UPDATE: Die Arche-Robots sind Weltmeister! 
Im Einzelwettbewerb erreichten sie einen hervorragenden 7. Platz und qualifizierten sich dadurch für den "Superteam-Wettbewerb". Hier bilden per Losverfahren je zwei der besten zwölf Teams ein Doppel und müssen mit ihren Rettungsrobotern einen schwierigen Sonderparcours gemeinsam, arbeitsteilig bewältigen. Zusammen mit dem japanischen Team "Amalgam" gelang den Arche-Robots der große Coup. Sie wurden Superteam-Weltmeister! 

Weiteres von den Arche-Robots gibt es hier: www.wiki.archenhold.de


Update: Robocup-WM vom 27.06. bis 30.06.2013 in Eindhoven

Auch in diesem Jahr nahmen die Arche-Robots an der Robocup-Weltmeisterschaft teil. Dank der finanziellen Unterstützung i.H.v. 2.000 € von CidS! und der Berliner Sparkasse konnten neue Roboter-Bausätze gekauft werden.

Zwar gab es in diesem Jahr keinen Weltmeistertitel, dafür aber jede Menge wertvolle Erfahrungen für die Arche-Robots Markus und Adrian, die sie in einem Reisetagebuch unter http://robotik.archenhold.de/homepage/wm13.php festgehalten haben.

Mehr Informationen unter:
http://robotik.archenhold.de/homepage/robocup.php
http://www.wiki.archenhold.de/index.php?title=Hauptseite


Spendenbarometer Computer

158 Spenden
1389 Anfragen

Veranstaltungen

Newsübersicht

CidS!-Newsletter

Klicken sie hier, um unsere Newsletter zu abonnieren.

Wir danken den Spendern

Das musste mal gesagt werden

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

(030) 46 77 80 00 | info@cids.de

Sitemap

Navigation

Zum Seitenanfang springen